Der Ring des Nibelungen Wagner to go – Der Ring des Nibelungen an einem Abend. „16 Stunden Aufführungsdauer?! Wir schaffen es in zwei.“ Das THEAS-Ensemble präsentiert mit seiner fünften Produktion eine eigene Version der vierteiligen Nibelungen- Saga. In dieser „leicht“ gekürzten Nicht-Oper-Variante des Klassikers von Richard Wagner tummelt sich alles auf der Bühne, was man für ein Fantasy-Abenteuer braucht. Getrieben von Machthunger, Habgier und Liebesversprechen mäandern Götter, Riesen, Zwerge und Menschen durch die Sphären, ohne zu merken, dass sie sich auf direktem Weltuntergangskurs befinden. Der Regisseur Stephan Grösche würzt seinen „Ring“ mit einer kräftigen Prise Humor, ohne dabei die Tragik des Originals zu verlieren. Letztlich bleibt eine höchst aktuelle Frage: wie kann etwas Gutes und Schönes in der Welt überleben, wenn alles regiert wird vom schnöden Gold? Seien Sie ein Teil dieses Abenteuers und freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Klassiker.   Premiere: 14. April 2018 Weitere Vorstellungen am 15., 20., 21., 27. & 28. Apri. 2018 Darsteller: Frank Albrecht Lea-Maria Anger Christoph Breuer Kornelia Eng-Huniar Silvia Gimbel Christa Hansen Hannelore Herd Hans-Jürgen Neumann Susanne Rosenbaum Bühne: Stephan Grösche Licht Jonathan Veit Text & Regie: Stephan Grösche