hemmungslos lachen - schamlos weinen Das    Junge    Ensemble    präsentierte    mit    seinem    neuen    Stück    „hemmungslos    lachen    –    schamlos    weinen“    eine Hommage   an   die   Freundschaft.   Ausgehend   von   dem   Grundgedanken,   dass   es   sich   bei   „Freundschaft“   um   eine positive   Beziehung   zwischen   zwei   Menschen   handelt,   haben   die   Darsteller   ein   Stück   entwickelt,   indem   sie   sich dem   Thema   tiefgründig   und   aus   vielen   verschiedenen   Perspektiven   annäherten.   Sie   befassten   sich   unter   anderem damit,   wie   zwischenmenschliche   Verbindungen   entstehen   können   und   welche   Werte   wichtig   sind,   um   sie   zu erhalten.   Die   unterschiedlichen   Formen   der   Freundschaft   wurden   dargestellt   und   ihre   Grenzen,   wie   Liebe   oder Zerwürfnisse,   aufgespürt.Weiterhin   ergründeten   die   Spieler   den   starken   Einfluss   von   Freunden   auf   das   Verhalten, die   Entwicklung   und   die   Persönlichkeitsbildung   im   Jugendalter.   Ein   besonderes   Augenmerk   lag   außerdem   auf   der Frage nach der Bedeutung von Freundschaft und wohin ein Leben ohne Freunde und in Isolation führen kann.
Ein Bühnenbild entsteht Das   Bühnenbild   zu   “hemmungslos   lachen   -   schamlos   weinen”war,   wie   auch   die   letzten   Bühnenbilder   für   das   Junge Ensemble,   abstrakt   gestaltet.   Lediglich   eine   grüne   Spielfläche,   die   an   eine   Wiese   erinnert,   grün   bezogene   Kästen und ein weißer Hintergrund bilden die verschiedenen Orte des Stückes. Hier   kann   man   sehen,   wie   in   zweitägiger   Arbeit   das   Bühnenbild   maßgearbeitet   auf   der   THEAS   Bühne   installiert wird:
Premiere: 13. April 2013 Weitere Vorstellungen am 14., 19., 20., 26. & 27. April 2013 Darsteller: Alicia Groß Hannah Thomé Jan Bender Larissa Spiegel Lily Watschina Marie Zintl Nele Eing Nora Krinke Tabea Ostermeyer Vasili Boukoutsos Musik: Eike Ebbel Groenewold Regie: David Heitmann & Kristin Trosits