DAS JUNGE ENSEMBLE DES THEAS THEATERS Am   13.   Juni   2009   wurde   das   Junge   Ensemble   ins   Leben   gerufen   und   ist   nun   ein   fester Bestandteil des THEAS Theaters. Die   erste   Produktion   „BESETZT!“   feierte   unter   der   Leitung   und   Regie   von   Kristin   Trosits   und David   Heitmann   am   19.   September   2009   Premiere.   Bei   den   folgenden   zwei   Produktionen ging    es    um    das    Täterprofil    eines   Amokläufers    („Leben    lassen“,   April    2010)    und    eine philosophische    Reise    in    die    Gedankenwelt    der    Jugendlichen    („Füße    hoch!“,    Dezember 2010).    Bei    „Durch    deine   Augen“    (Juli    und    September    2011)    widmete    sich    das    Junge Ensemble   dem   tragischen   Schicksal   des   vermissten   Mädchens   Meike   K.   Die   Inszenierung „Ohne   Vorwarnung“   (März   und   September   2012)   mit   dem   Thema   „Mobbing   an   Schulen“ wurde   mit   dem   Kulturpreis   des   Stadtverbandes   der   Stadt   Bergisch   Gladbach,   der   BOPP, ausgezeichnet.   Die   Produktion   „hemmungslos   lachen   –   schamlos   weinen“   (April   2012)   war eine   Ode   an   die   Freundschaft.   “Spuren   im   Wasser”   (November   2014)   zeigte   Szenen   zur Thematik   Sterben,   Tod   und   Trauer   und   wurde   erneut   mit   dem   BOPP   ausgezeichnet.   Das Stück   “Richtung   unbekannt”   (November   2015)   behandelte   die   Thematik   Flucht   und Ankunft in   einem   neuen   Land.   Die   Inszenierung   “Rauszeit”   (November   2016)   ermöglichte   einen interessanten    und    lustigen    Einblick    in    das    Thema    Eltern.    Die    zehnte    Produktion    “Im Schatten” (November 2017) beschäftigte sich mit Straßenkindern und deren Schicksalen. Die   Philosophie   des   Jungen   Ensembles   besteht   darin,   begabten   Jugendlichen   die   Möglichkeit zu    bieten,    ihre    schauspielerischen    Fähigkeiten    zu    vertiefen    und    eine    professionelle Theaterproduktion   mitzuerleben.   Die   Teilnahme   am   Jungen   Ensemble   ist   für   alle   Mitspieler kostenfrei,    denn    im    Fokus    steht    die    Förderung    von    jungen    Talenten.    Unter    dem Leitgedanken   „Was   die   Jugend   bewegt,   im   Theater   erfahren“   entwickeln   die   Teilnehmer   im Alter von 13-18 Jahren ein eigenes Theaterstück zu einer aktuellen Jugendthematik.
Auf dem Weg zum Erwachsen werden, leiden viele Jugendliche an Essstörungen. Während für einige ein Schluck Tee zur Qual wird, verschlingen andere auf einen Schlag ganze Einkaufstüten voller Lebensmittel, und manche bringen nach dem Essen ihren Körper unter größter Anstrengung dazu, sich zu erbrechen. Magersucht, Fresssucht und Bulimie heißen die drei unterschiedlichen Krankheitsbilder, die im Kern ein zentraler Punkt eint: die ständige gedankliche und emotionale Beschäftigung mit dem Thema Essen. Doch wie entsteht eigentlich so eine Essstörung, welche Ursachen stehen hinter diesen Krankheiten? Das Junge Ensemble möchte es herausfinden und nimmt dich in seiner elften Produktion mit auf eine Reise in unseren Kopf — zu einem starken Unterbewusstsein, einer unterdrückten Gefühlswelt und einem geschrumpften Gehirn.
Karten online reservieren
Premiere: Freitag, 16. November 2018 20 Uhr Weitere Vorstellungen: Samstag, 17. November 2018* Freitag, 23. November 2018* Samstag, 24. November 2018* Freitag, 30. November 2018* jeweils 20 Uhr Eintritt: 17,- Euro / ermäßigt 10,- Euro Schulvorstellungen (bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte über theater@theas.de) Dienstag, 20. November 2018* Montag, 26. November 2018* Mittwoch, 28. November 2018* jeweils 10 Uhr * mit Publikumsgespräch nach der Vorstellung
Darsteller: Eva Birkemeier, Smilla Flotho, Hannah Kolb, Mia Kombüchen, Sina Linn, Carlotta Niewels, Juli Oessenich, Feline Przyborowski,Luke Thüring, Emily Weiß, Kai Winkelmann, Helin Yüzüak Bühne & Kostüme Nina Sievers Regieassistenz: Alicia Groß Regie: Kristin Trosits