Karten   für   die   Vorstellungen im    THEAS    Theater    können Sie        auch        unter        der Telefonnummer    02202    /    92 76   500   oder   per   E-Mail   über t   h   e   a   t   e   r   @   t   h   e   a   s   .   d   e     reservieren.
Im Zentrum von Bergisch Gladbach, nur wenige Gehminuten von S-Bahn- und Busbahnhof, liegt das THEAS Theater. Besuchen Sie unser abwechslungsreiches Programm. Für jeden ist etwas dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Die Kartenkasse & Theater Bar öffnen 45 Minuten vor Beginn. Nach der Vorstellung kann man den Abend gemütlich mit einem Getränk ausklingen lassen - meistens in Gesellschaft der Künstler!
Das THEAS Theater Kartenvorverkauf
Die Karten für die Veranstaltungen können Sie per Telefon unter 02202/92765015, per Mail über theater@theas.de oder über das Onlineformular reservieren und dann an unserer Abendkasse abholen und bezahlen.
Das THEAS Theater präsentiert:
Mit freundlicher Unterstützung der Das THEAS Theater präsentiert Ihnen auch 2018 wieder ein exklusives Winterprogramm. Alle Infos hier...
Termine: Samstag, 15. Dezember 2018 Nur noch Restkarten Sonntag, 16. Dezember 2018 jeweils 20 Uhr Eintritt: 17,- Euro / erm. 10,- Euro
SCHWAMM DRÜBER DER BESONDERE JAHRESRÜCKBLICK 2018 — Politisch ein spannendes Jahr mit den großen Fragen: wer kommt? wer bleibt? wer geht? Und — in jedem Fall — wohin? Bekommen Flüchtlinge nur noch Asyl, wenn sie sofort in ihr Heimatland zurückkehren — diesmal als Soldat der Bundeswehr? Es war ein aufregendes Jahr, die Themenpalette schier unerschöpflich, denken wir nur an die FIFA Mafia WM in Russland oder die never ending GROKO Debatten — lassen Sie sich überraschen, wen und was Anny Hartmann in ihrem Jahresrückblick entlarvt. Witzig, charmant und intelligent bereitet sie die Ereignisse des vergangenen Jahres auf. Je länger man Anny Hartmann zuhört, desto mehr fragt man sich: Das alles haben wir 2018 hinter uns gebracht? Da fehlen einem doch die Worte. Anny Hartmann glücklicherweise nicht. Sie ist nicht nur eine kundige Fremdenführerin durch die Abgründe der Politik, sondern auch nicht auf den Mund gefallen. Deshalb macht ihr Jahresrückblick auch so viel Spaß! Dabei hält sie sich gar nicht erst an Nebenschauplätzen auf, sondern legt den Finger immer mitten hinein in die Wunde. Dahin, wo es am meisten weh tut. Oder eben dahin, wo es am lustigsten ist.
Karten online reservieren
SCHICKSALSFÄDEN - FEIN GESPONNEN Ein verführerisches Wechselspiel aus Heimsuchungen, Glücksgefühl und Erkenntnissen. Wer spinnt die Fäden, von denen unser Schicksal abhängt? Der Rheinische Märchenkreis erzählt Geschichten aus aller Welt von Himmel und Hölle, Leben und Tod. Ernsthaft oder heiter geht es um Zauber, Verwandlung und um die Kraft der bedingungslosen Liebe, die sogar höhere Mächte bewegt, alles zum Guten zu wenden. Musikalische Begleitung: Birgit Bendfeld Für die irdischen Besucher haben die Erzählerinnen des Rheinischen Märchenkreises ein leckeres Pausenbuffet vorbereitet.
Karten online reservieren
Termin: Samstag, 01. Dezember 2018 20 Uhr Eintritt: frei um Reservierung wird gebeten
MITSINGKONZERT BESINNLICHE LIEDER ZUR VORWEIHNACHTSZEIT Peter Müller und Harald Grusa singen seit ca. 30 Jahren in dem Kölner Chor „DIE LIEDERLINGE“. Seit ca. 15 Jahren spielen Wolfgang Geller und Harald Grusa zusammen in der Kölner Rockband „JUMBOREE“. Als „MüllerGellerGrusa“ laden die drei Musiker mit Akkordeon, Gitarre und Bass zum Mitsing-Konzert ein. Zur Vorweihnachtszeit mit ihrem Programm „Besinnliche Lieder zur vorweihnachtlichen Zeit“, mit weihnachtlichen Liedern in kölscher Mundart von den Höhnern, den Bläck Fööss, von BAP und Gerd Köster, Rockpop-Balladen von den Beatles, den Rolling Stones, Simon & Garfunkel und den Mamas & Papas sowie Weihnachtsliedern auf Spanisch von Jose Feliciano und auf Englisch von Bing Crosby und John Lennon. Auch das eine oder andere klassische deutsche Weihnachtslied ist im Programm. 
Karten online reservieren
ICH GEGEN ICH (Premiere) Auf dem Weg zum Erwachsen werden, leiden viele Jugendliche an Essstörungen. Während für einige ein Schluck Tee zur Qual wird, verschlingen andere auf einen Schlag ganze Einkaufstüten voller Lebensmittel, und manche bringen nach dem Essen ihren Körper unter größter Anstrengung dazu, sich zu erbrechen. Magersucht, Fresssucht und Bulimie heißen die drei unterschiedlichen Krankheitsbilder, die im Kern ein zentraler Punkt eint: die ständige gedankliche und emotionale Beschäftigung mit dem Thema Essen. Doch wie entsteht eigentlich so eine Essstörung, welche Ursachen stehen hinter diesen Krankheiten? Das Junge Ensemble möchte es herausfinden und nimmt dich in seiner elften Produktion mit auf eine Reise in unseren Kopf — zu einem starken Unterbewusstsein, einer unterdrückten Gefühlswelt und einem geschrumpften Gehirn.
Karten online reservieren
Premiere: Freitag, 16. November 2018 20 Uhr Weitere Vorstellungen: Samstag, 17. November 2018* Freitag, 23. November 2018* Samstag, 24. November 2018* Freitag, 30. November 2018* jeweils 20 Uhr * mit Publikumsgespräch nach der Vorstellung Eintritt: 17,- Euro / erm. 10,- Euro
Für Schulen bieten wir von „Ich gegen Ich“ gesonderte Vormittagsvorstellungen inklusive Publikumsgespräch nach der Vorstellung an: am 20., 26. & 28. November 2018 um 10 Uhr. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 02202 / 92 76 50 15.
DEGUSTATIONSEMPFEHLUNG FÜR DAS LEBEN Silke Sonnweber liebt ihre Familie, ihre Freunde und ihren Job und dennoch landet sie mitten in der Krise. „Burnout ist doch nur eine Lifestyle-Erscheinung für erfolgreiche Manager. Dass es mich treffen könnte, hätte ich nie geglaubt. Bei mir ist doch alles in Ordnung“, denkt sie und erlebt die Folgen einer grandiosen Selbstüberschätzung. Sie versucht zu ergründen, was sie in diesen ungenießbaren Zustand ihres Lebens gebracht hat. Das Stück von Claudia Timpner ist gleichzeitig eine humorvolle sowie schonungslose Auseinandersetzung mit dieser aktuellen und ernst zu nehmenden Erscheinung. Der Musiker Uli Pütz begleitet das Geschehen mit melodischen Musikparts und ungewöhnlichen Klängen.
Karten online reservieren
Termine: Freitag, 09. November 2018 Samstag, 10. November 2018 jeweils 20 Uhr Eintritt: 17,- Euro / erm. 10,- Euro
Termin: Sonntag, 25. November 2018 18 Uhr Eintritt: 15,- Euro